Navigation

Wie Veränderung zum Erfolg führt – Strategien für Unternehmen - Teil 1

Eine Informationsreihe der NATHUSIUS GmbH über Unternehmensoptimierung – Teil 1

Unternehmensoptimierung - Ihr Nutzen

 

Einleitung in diese Info-Reihe

Die NATHUSIUS GmbH verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung im Change Management. In sieben verschiedenen Branchen wurden langjährige Unternehmensoptimierungen konzipiert, geplant, durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Unsere Kernkompetenz ist deshalb die Beratung und ggf. die Durchführung von Unternehmensoptimierungen. Die Optimierung eines Unternehmens bedeutet immer auch eine Veränderung des Verhaltens der Mitarbeiter und damit eine Veränderung der Kultur des Unternehmens. Das verlangt insbesondere von den Führungskräften ein neues Denken und Handeln – in der Kommunikation, in der Erteilung von Aufträgen und in der Kontrolle der Abarbeitung dieser Aufträge.

Deshalb verfügt die NATHUSIUS GmbH neben der Expertise in Unternehmensoptimierung zusätzlich über ein umfassendes Know-how in der Entwicklung von Führungskräften. Mit Ausbildungen bei der IHK und dem Coaching von Führungskräften in verschiedenen Bereichen stellt die NATHUSIUS GmbH ihre Expertise immer wieder unter Beweis – durch nachhaltige und messbare Entwicklungen.

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich Ihnen einen tiefen Einblick in die Themen Change-Management, Unternehmensoptimierung und die Entwicklung von Führungskräften geben. Die Grundlage dieser umfangreichen Berichtsreihe bildet ein Vortrag unter dem gleichnamigen Titel „Wie Veränderung zum Erfolg wird – Strategien für Unternehmen“, den ich im Herbst letzten Jahres vor zahlreichen Unternehmern aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gehalten habe. Sie finden dazu einen Bericht im Archiv des Wirtschaftsrates der CDU e. V., wenn Sie so wie ich Mitglied dieses Unternehmerverbandes sind. Ich habe zusätzlich eine Zusammenfassung in meinem Nathusius-Blog veröffentlicht.


Wolfgang Nathusius am 23. September 2014 beim Wirtschaftsrat

Die Kernaussagen meines 30-minütigen Vortrages waren:

  • Erfolgreiches Change Management wird mehr und mehr zu einem strategischen Faktor von nachhaltigen Unternehmen.
  • Unternehmensoptimierung ist ein hoch komplexer Vorgang, bei dem viele verschiedene Aspekte koordiniert werden müssen. Deshalb ist die Optimierung des eigenen Unternehmens stets eine große Herausforderung.
  • Für eine Unternehmensoptimierung gibt es keine Patentlösung. Aber es gibt für jedes Unternehmen eine individuelle Lösung, um noch erfolgreicher zu werden.

In ca. zehn neuen Beiträgen in meinem Nathusius-Blog werde ich in den nächsten Monaten ausführlich diese Kernaussagen erläutern und mit Beispielen belegen. Ich möchte zeigen, wie Unternehmensoptimierung gelingt und zu einem nachhaltigen Erfolg wird. Heute, in meinem ersten Beitrag zu dieser Reihe, geht es um die ersten Arbeitsschritte am Anfang einer Unternehmensoptimierung. Und es geht um die Frage, welchen Nutzen Ihr Unternehmen von einer Optimierung haben kann. Die weiteren Beiträge erscheinen in einem Rhythmus von zwei bis vier Wochen. Ich wünsche Ihnen einen interessanten Einblick – Fragen und Feedback jederzeit gerne.

 

„Wie Veränderung zum Erfolg wird – Strategien für Unternehmen“
Teil 1 „Unternehmensoptimierung – Ihr Nutzen“

Um eine Unternehmensoptimierung zum Erfolg zu führen, bedarf es einer großen Erfahrung mit solchen Vorgängen und dem routinierten Einsatz einer Menge moderner Methoden. Die NATHUSIUS GmbH setzt bei der Planung und Durchführung einer Unternehmensoptimierung Projektmanagement ein. Die Wissenschaft belegt, dass sich Projektmanagement bei solchen Vorgängen bewährt hat – wenn man diese Methode wirklich beherrscht.

„So wie ein Projekt anfängt, so endet es auch“ ist eine Weisheit, die unbedingt berücksichtigt werden muss. Das zeigen Analysen immer wieder, denn die meisten Projekte sind leider nicht erfolgreich. Oft, weil sie schon nachlässig oder zu wenig fundiert aufgesetzt werden. Deshalb beginnt die NATHUSIUS GmbH jeden Auftrag mit der gebotenen Stringenz und dazu mit

Arbeitsschritt 1: „Warum soll eine Unternehmensoptimierung gestartet werden?“

In einem ersten Arbeitsschritt stellen wir gemeinsam mit den Verantwortlichen für das Unternehmen fest, warum eine Unternehmensoptimierung überhaupt gestartet werden soll. In der Wissenschaft wird zwischen drei Gründen unterschieden, warum ein Unternehmen eine Veränderung plant. Der Grund kann

  • eine „Optimierung des Unternehmens“ sein, z. B. eine Steigerung der Effizienz in der heutigen Produktion, eine Reduzierung der Kosten in der Verwaltung im nächsten Jahr sowie eine Anpassung der Strukturen und der Geschäftsprozesse unter Einsatz moderner Methoden in Führung und Organisation oder
  • eine „Vorausschauende Selbsterneuerung“, z. B. eine Vorbereitung der Herstellung neuer Produkte und dafür eine Optimierung der Strukturen, der Geschäftsprozesse und der Führung, damit diese auch unter den neuen Bedingungen erfolgreich die notwendigen Ergebnisse sicherstellen oder
  • eine „Radikale Transformation“, z. B. die Abwendung eines drohenden Liquiditätsengpasses oder gar einer Insolvenz, um nachhaltig auf den Erfolgsweg zurück zu kehren.

Wir stellen in einem persönlichen Gespräch mit den Verantwortlichen des Unternehmens also zuerst den Grund für die geplante Optimierung fest. Warum ist es so wichtig, den Grund festzustellen? Durch den Grund ergeben sich erste Parameter für die Unternehmensoptimierung, sie geben ihr einen ersten Rahmen. Denn dieser Grund legt das erste Ziel der Optimierung fest: „Wann soll oder muss der Vorgang abgeschlossen sein?“ Bei einer „Vorausschauenden Selbsterneuerung ist der Zeithorizont in der Regel recht groß, sogar der Beginn der Optimierung kann noch festgelegt werden. Bei einer „Radikalen Transformation“ ist der Zeithorizont klar begrenzt, der Beginn der Optimierung muss umgehend erfolgen. Ich werde in einem späteren Beitrag auf die Unterschiede, die sich durch den Grund für den Verlauf der Veränderung ergeben, noch detailliert eingehen. An dieser Stelle ist erst einmal wichtig, dass nach dem Grund für die Unternehmensoptimierung jetzt die Ziele, die erreicht werden sollen, festgelegt werden.

Arbeitsschritt 2: „Welche Ziele sollen mit der Unternehmensoptimierung erreicht werden?“

Wir haben gesehen, dass durch den Grund, warum die Unternehmensoptimierung gestartet wird, das erste Ziel „Ende der Optimierung“ oft schon skizziert wird. Es sollen mit einer Unternehmensoptimierung aber stets weitreichende weitere Ziele erreicht werden. In diesem zweiten Arbeitsschritt erarbeiten und formulieren wir gemeinsam mit Ihnen, welche Ziele Sie konkret erreichen wollen. Ziele können z. B. sein:

  • Um welchen Faktor sollen die Produktionszeiten reduziert werden?
  • Bis zu welchem Zeitpunkt soll die neue Software eingeführt sein?
  • Sollen zum Ende dieses Jahres im gesamten Unternehmen erste Zielvereinbarungen ausgerollt sein?
  • Um welchen %-Satz müssen die Verwaltungskosten reduziert werden?
  • Um welchen Anteil soll der Gewinn gesteigert werden?
  • Welche Effizienzsteigerung durch Optimierung von einzelnen Kennzahlen soll erreicht werden?
  • Welche Rahmenbedingungen (Zeit, Kosten, Zielerreichungsgrad) werden vorgegeben?


Aus dem Unterricht „Projektmanagement“ für Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen der IHK Pfalz

Die NATHUSIUS GmbH setzt bei der Formulierung der Ziele die SMART-Methode ein, die sich bei der persönlichen Anwendung in vielen Unternehmen zur Festlegung und Vereinbarung von Zielen immer wieder bewährt hat. Die Methode prüft Ziele auf

S – Ist das Ziel spezifisch, ist genau festgelegt, was erreicht werden soll?
M – Ist das Ziel messbar, kann also eindeutig festgestellt worden, ob es erreicht wurde?
A – Stellt das Ziel eine Herausforderung für die Organisation und die Menschen dar?
R – Ist das Ziel realistisch, kann es überhaupt erreicht werden?
T – Ist das Ziel terminiert, liegt also ein Zeitpunkt für das Erreichen fest?

Es gibt verschiedene Interpretationen und Verwendungen für die fünf Buchstaben SMART. Die NATHUSIUS GmbH hat in zwei Unternehmen Ziele als Managementmethode eingeführt und nachhaltig in deren Organisation verankert. Dabei hat sich die obige Verwendung bewährt.

Warum verwendet die NATHUSIUS GmbH diese Methode? Dafür gibt es im Wesentlichen zwei Gründe:

  • Die NATHUSIUS GmbH lässt sich von Ihnen messen – mit eindeutigen Kriterien!
  • Transparenz! Mit den Zielen soll der Belegschaft und insbesondere den Mitarbeitern, die an der Unternehmensoptimierung mitarbeiten, eine klare Vorstellung mit auf den Weg gegeben werden, was erreicht werden soll.

Die NATHUSIUS GmbH lässt sich an den Ergebnissen der Unternehmensoptimierung messen! Und zwar so, dass Sie eine eindeutige Beurteilung unseres Erfolges für Ihr Unternehmen vornehmen können. Die meisten Auftraggeber waren mit den erreichten Ergebnissen sehr zufrieden, teilweise sogar positiv überrascht. Außerdem soll mit diesen Zielen der Belegschaft und insbesondere den Mitarbeitern, die an der Unternehmensoptimierung mitarbeiten, eine klare Vorstellung mit auf den Weg gegeben werden, was erreicht werden soll.

Transparenz über das Ziel und das angestrebte Ergebnis, das ist uns wichtig. Für Ihre Mitarbeiter, für Ihr Unternehmen und für unsere Zusammenarbeit. „Nur wer weiß, wo das Ziel liegt, weiß, welchen Weg er gehen muss“. Weil wir so vorgehen, können wir Ihnen auch eindeutig und messbar aufzeigen:

„Unternehmensoptimierung – Ihr Nutzen“

Ich habe nationale und internationale Unternehmen optimiert, innerhalb eines halben Jahres oder in bis zu vier Jahren. Ich habe „Vorausschauende Selbsterneuerungen“, „Optimierungen“ und „Radikale Transformationen“ erfolgreich konzipiert, geplant, durchgeführt und abgeschlossen. Dabei wurden u. a. folgende Ergebnisse erzielt:

33% - 45% Effizienzsteigerung
28% - 75% Kostenreduzierung
11% - 21% Umsatzsteigerung
15% - 20% Personaleinsparung
bis zu 45% Reduzierung der Produktionszeiten
bis zu 35% Gewinnsteigerung

Manche dieser Ergebnisse mögen überraschen oder erstaunlich hoch sein. Unter besonderen Umständen und mit einer umfassenden Unternehmensoptimierung sind auch solche außergewöhnlichen Ergebnisse erreichbar! Ich habe meinen eigenen Verantwortungsbereich in zwei langjährigen Unternehmensoptimierung noch besser gemacht. Dabei habe ich eines gelernt: Man kann immer noch besser werden!

Auf dem Wirtschaftstag mit 2.500 Teilnehmern und 300 geladenen hochrangigen Gästen aus der Politik und der Wirtschaft wurde von vielen bekannten Persönlichkeiten immer wieder an die teilnehmenden Unternehmer der Appell

„Investieren Sie heute in Ihr Unternehmen“

gerichtet. Den Unternehmern und Unternehmen wird zunehmend dringend geraten, heute und nicht erst morgen in

  • die Inhalte,
  • das Personal und
  • die Prozesse

zu investieren. „Vertrauen Sie der Kraft Ihrer Marke!“ Diesem Appell schließt sich die NATHUSIUS GmbH an und steht Ihnen mit seiner Kompetenz und vielen modernen Methoden gerne zur Verfügung.

Im nächsten Beitrag dieser Informationsreihe der NATHUSIUS GmbH geht es um die Beantwortung von Fragen wie „Warum sollen sich Unternehmen optimieren, selbst wenn – oder gerade weil - es ihnen heute gut geht?“ oder „Warum wird Unternehmensoptimierung ein Teil der Unternehmensstrategie und damit zur Aufgabe für das oberste Management?“ Wie gesagt: Er erscheint in zwei bis vier Wochen an gleicher Stelle! Bis dahin eine gute Zeit und viel Erfolg bei der Beantwortung der Frage „Wollen auch wir noch besser werden?“